Rolf Curt


Rolf Curt wurde 1931 in Dortmund geboren und wuchs im brandenburgischem Senzig auf. Ab 1951 besuchte er die Hochschule für bildende Künste in Berlin, an der seinerzeit Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein lehrten. 1957 wurde er Meisterschüler bei Max Kaus. Bereits früh erhielt Rolf Curt Anerkennung für seine Arbeiten, so zum Beispiel 1959 den Ernst-Reuter-Preis für Graphik und das Max-Beckmann-Stipendium. Es folgten unzählige Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Seine Werke waren unter anderem zu sehen im Museum of Modern Art in New York, auf den Großen Berliner und Münchener Kunstausstellungen sowie auf der Internationalen Triennale für farbige Graphik.

 

BIOGRAPHIE

1931 - Geboren in Dortmund

1933 -  Umzug nach Senzig (Brandenburg)

1949 - Abitur am Gymnasium in Königs Wusterhausen (Brandenburg)

1951 - Studium an der Hochschule für bildende Künste Berlin bei Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein

1957 - Meisterschüler bei Max Kaus

1957 - Mitglied der "Neuen Gruppe", Berlin/München

1959 - Ernst-Reuter-Preis für Grafik

1959 - Max-Beckmann-Stipendium

1960 - Beginn der Zusammenarbeit mit dem Architekten Fritz Bornemann, Berlin

1975 -  Mitglied der "Gruppe 70", Berlin

2006 - Verstorben in Berlin

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

1958

"Große Berliner Kunstausstellung", Ausstellungshallen am Funkturm, Berlin

(mit Hannah Höch, Josef Hegenbarth, Karl Oppermann, Willi Sitte u.a.)

 

1959

"Große Münchener Kunstausstellung", Haus der Kunst, München

(mit Oscar Kokoschka, Ernst Wilhelm Nay, HAP Grieshaber, Mac Zimmermann u.a.)

 

1960

"Ort der Freiheit für die Kunst", Neue Nationalgalerie, Berlin

(mit Karl Hofer, Max Kaus, Karl Schmidt-Rottluff, Ernst Schumacher u.a.)

 

1962

"European Print Aquisitions", Museum of Modern Art, New York

(mit Gerhard Altenbourg, Heinz Mack, Rudolf Schoofs, Peter Brüning u.a.)

 

 1970-1995

"Freie Berliner Kunstausstellung", Ausstellungshallen am Funkturm, Berlin

 

2014/15

"WEST:BERLIN - Eine Insel auf der Suche nach Festland", Ephraim-Palais, Stadtmuseum Berlin

 

2018

"Druckgraphik 1953-2003. Kleine Retrospektive", Lettrétage, Berlin

 

MONOGRAFIE

2008 - "Rolf Curt - Malerei, Grafik", Deutscher Kunstverlag, Berlin, 288 S., ISBN 978-3422068247

 

WERKGRUPPEN

- Druckgrafik

- Malerei

- Zeichnung

- Collagen